Verfasst von: Dietmar | Juni 27, 2008

Kile – ein richtig guter LaTeX Editor

Heute möchte ich kurz meinen Lieblings-Editor für LaTeX vorstellen: Kile.

Vor einiger Zeit bin ich darüber gestolpert, als ich nach einem LaTeX-Kurs einen guten Editor für Linux haben wollte. Kile ist äußerst komfortabel und bietet unter Anderem:

  • mitgelieferte Code-Schnipsel für article, beamer, HA-prosper, letter, report, etc… (man braucht also nur noch Inhalt reinzutippen und ggf. Themes hinzuzufügen)
  • code Autovervollständigung, schon während dem Tippen bekommt man Vorschläge, schließende Tags werden meist automatisch hinzugefügt. Zudem werden viele Optionen und Parameter gleich mit vorgeschlagen.
  • Eingabehilfen für die wichtigsten Sonderzeichen
  • Bei vielen Dingen, vor Allem Inhaltsverzeichnissen, muss man zweimal kompilieren (liegt an LaTeX). Oft merkt Kile das und kompiliert von sich aus ein zweites mal.

Hier erstmal ein Screenshot:

Der Cursor befindet sich gerade in der hervorgehobenen Zeile direkt hinter der schließenden geschweiften Klammer. Wie man sieht, wird sogar angezeigt, welche Klammer zu welcher gehört. Im linken Teil des Fensters hat es noch Tabs mit verschiedenen graphischen Symbolen, auf die man einfach klicken muss, damit der entsprechende Code in den LaTeX-Quelltext eingefügt wird. Auch sonst gibt es überall noch nützliche Funktionen. Es lohnt sich auf jeden Fall, diesen Editor anzuschauen. Ich habe in den LaTeX-Editoren, die ich bisher gesehen habe noch keine so gute Auto-Vervollständigung von LaTeX-Befehlen gesehen wie hier. Nur schade, dass es keine Windows-Version davon gibt, denn manchmal kommt man um das OS aus Redmond halt doch nicht drum herum.

Advertisements

Responses

  1. Mit dem kde-win-installer läuft kile (kde4) jetzt auch unter Windows

  2. Als ich vor einiger Zeit das letzte mal auf der KDE-Homepage war, war praktisch noch nichts zu KDE unter Windows zu finden (ich wusste aber schon, dass es da was gab). Das hat sich jetzt geändert und das KDE-Team scheint die Sache mittlerweile angemessen zu präsentieren und möglicherweise zu dokumentieren. Ich glaub, ich muss mir das jetzt doch mal genauer ansehen…

  3. […] man oben sieht, laufen die ersten KDE-Programme problemlos. Sogar kile, mein Lieblings-LaTeX-Editor wurde gleich […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: