Verfasst von: Dietmar | Mai 13, 2008

PDF – Formulare mit OpenOffice Writer

Für viele Unternehmen, Vereine und Behörden ist es teilweise sehr sinnvoll, Vordrucke im Internet zur Verfügung zu stellen. Meist handelt es sich dabei um Formulare, die man sich ausdrucken kann und dann unterschrieben irgendwo einreichen muss. Hier ist natürlich sehr von Vorteil, wenn man das Formular vor dem Ausdrucken gleich am Bildschirm ausfüllen kann, damit es schneller geht und sauberer aussieht. Ein sehr professionelles Beispiel ist www.amtsvordrucke.de wo viele Steuerformulare zum bequemen Download bereit liegen (die Finanzverwaltung weigert sich bis heute, solch einen Service zu bieten – ein politisches Armutszeugnis). Wenn man das Ausgefüllte auch abspeichern kann, dann existieren immer noch einige nervige Einschränkungen, aber wenn man solche Formulare selbst erstellen will, dann geht das ganz bequem mit OpenOffice.

Wir öffnen also zunächst ein neues Writer Dokument und fangen an, das Formular so weit zu gestalten, bis die erste Formularkomponente notwendig wird. Anschließend folgende Optionen ankreuzen:
1) Ansicht -> Symbolleisten -> Formularentwurf
2) Ansicht -> Symbolleisten -> Formular Steuerelemente
3) in der Formularentwurf-Leiste folgendes Symbol anklicken:

Nun sollte Writer in etwa so aussehen:

Für ganz einfache Zwecke sollen jetzt erst einmal das Textfeld und das Markierfeld genügen. Die beiden funktionieren wunderbar in PDF-Dateien und damit lässt sich schon sehr Vieles realisieren.

Die beiden Komponenten müssen richtig ins Dokument reingemalt werden. Ein einfacher Klick genügt nicht. So kann man gleich die Größe bestimmen. Dies ist vor Allem bei Textfeldern wichtig, die vielleicht auch handschriftlich ausgefüllt werden könnten.

Hier ein Beispiel, wie ein ganz einfaches Formular aussehen kann:

Die Beschriftung der Markierfelder kann man ändern, indem man auf das Markierfeld doppelklickt und den Wert „Titel“ abändert:

Feineinstellungen bezüglich Position und Größe lassen sich bei diesen Elementen durch Rechtsklick auf das Element -> „Position und Größe“ treffen.

Das Beispiel-Formular gibt’s hier zum Download:
als OO-Writer Datei
als PDF-Datei

Advertisements

Responses

  1. Ich muß ein über mehrere Seiten fortlaufendes Formular erstellen. Dabei muß das Layout auf jeder Seite identisch sein, wir aber auf jeder Seite mit anderen daten gefüllt. Damit sollen viele einzelne Dateien vermieden qwerden. Geht das ? Bin noch am Tüffteln. Vielleicht haben Sie einen Tip?
    Danke J. Feber

  2. Muss das ein Formular sein? Klingt so, als könnte man sowas mit einem Serienbrief einfacher lösen. Da kann man dann ein Dokument erstellen, in dem so viele Seiten wie eingegebene Datensätze vorhanden sind.

  3. Die Beschreibung ist gut und verständlich.

    Ich möchte ein Formular zur Ausfüllung bereitstellen, das dann per e-Mail an mich zurück gesandt wird. Das funktioniert auch recht gut, allerdings hätte ich gerne automatisch einen Betrefff und einen Standardtext in die Antwortmail einfügen wollen, finde aber auch nach stundenlanger suche nicht, wie das mit OO geht (mailto:…?subject=… funktioniert leider nicht).

    Würde mich über einen Hinweis zur Behebung meines Problems freuen!!!

  4. Mit eMail-Funktionen in OpenOffice habe ich mich bis jetzt nicht beschäftigt. Aber das Problem ist leider, dass nicht alle Leute OpenOffice haben. Das heißt, dass nicht alle Leute das Formular öffnen können, wenn es nur als OpenOffice vorliegt.

    Formulare, die im Internet ausgefüllt und verschickt werden, das könnte auf php hinauslaufen. Damit wäre es aber ein wenig komplizierter…

  5. […] Möglichkeit mit, PDF-Dateien zu erzeugen. Man kann sogar PDF-Formulare damit erstellen, hier ist eine Anleitung dazu. Aus dem aktuellen OpenOffice-Dokument (egal ob Writer oder was anderes) kann man auf zweierlei […]

  6. Gibt es eine Möglichkeit das so wie oben beschriebene Formular so zu gestalten, das man das ausgefüllte Formular speichern kann?

    Wenn ich mein so eben erstelltes Formular testweise ausfülle kommt die Meldung das ich den Inhalt nicht speicher kann, sondern das ausgefüllte Formular nur drucken kann.

    Vielen Dank 🙂

    • Mit dem Foxit Reader kann man ausgefüllte Formulare speicher.

      viele Grüße

    • habe das gleiche Problem 😦
      ich würde das ausgefüllte gerne speichern da ich nicht jeden tag alles ändern muss

  7. Mist, hatte wohl übersehen, dass da vom Januar ein Kommentar auf seine Freischaltung wartete…

    Sei’s drum – Foxit scheint im Moment die einzige Lösung zu sein, die das kostenlos anbietet.

    • Foxit ist definitiv nicht die einzige Lösung! Zumal sie in letzter Zeit immer mehr ihre kostenpflichtigen Produkte durchzusetzen versuchen.

      1. Da man das Tool (unter win) auch hier und da mal gebrauchen kann, ist „FreePDF“ zu empfehlen (kostenlos!). So lassen sich beispielsweise auch Internetseiten als PDF speichern oder halt Dokumente aus jedem Programm, dass irgendwie eine Druckfunktion hat. Und im Gegensatz zu vielen anderen Programmen dieser Art gibt es kein „Wasserzeichen“ oder so im Text und auch kein Nerven, auf eine kostenpflichte Vollversion umzusteigen. Benötigt vorher nur Ghostscript (frei+kostenlos).

      Mit diesem lässt sich somit sogar mit dem Acrobat Reader was (z.B. ausgefüllte Formulare) speichern, auch wenn dieser was anderes behauptet. 😉

      2. Als weitere Alternative: PDF-XChange Viewer.
      Heißt zwar anders, kann aber mehr als nur „viewen“. Kommentare, Kringel, Wolken, Markierungen, Unterstrichen, Durchgestrichen,… – damit ist ne ganze Menge möglich und alles wird als zusätzlicher Layern über das eigentlich PDF beim Speichern gelegt und kann somit später wieder entfernt werden.
      Bei der Installation „bietet es jedoch an“, die die Suche auf ask umzustellen – kann man aber abwählen! Und es bietet per minmalem Werbeblock rechts oben kostenpflichte Zusatzprogramme an, ist aber wirklich recht klein gehalten.

      Unter Linux kann man normalerweise immer in eine Datei (ps oder pdf) drucken/speichern.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: